befindet sich die sexdating branche tatsächlich auf einem absteigenden ast?

Befindet sich die Sexdating Branche auf einem absteigenden Ast?

Aktuell haben wir das Gefühl, dass sich die Deutsche Sexdating Branche auf einem absteigenden Ast befindet, zumindest könnte man dies durchaus so deuten, denn wirklich was passiert ist in den vergangenen Monaten nicht. Zugegeben, der Titel dieses Beitrages wurde sehr reißerisch gewählt, doch plagen uns tatsächlich ernsthafte Bedenken, dass die Sexdating Branche momentan nicht mehr das ist was sie mal war, auch könnte es so sein, dass es noch weiter bergab geht. Warum wir dieser Meinung sind, welche Hintergründe diese Meinung beeinflusst haben und was aktuell sonst so innerhalb der Branche los ist, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen!

Keine Bewegung in den letzten Wochen und Monaten

Eigentlich ging es der Sexdating Branche in der Vergangenheit mehr als gut, zumindest wenn man dies an den erzielten Umsätzen festmacht, doch auch wenn es um die Öffentlichkeitsarbeit ging, war in den letzten Jahren eigentlich immer Etwas los. Dies scheint sich nun aber ein wenig gelegt zu haben, denn in den vergangenen Wochen und Monaten haben wir kaum etwas Interessantes aus der Dating Branche gehört, und dass obwohl wir ausgezeichnete Kontakte zu diversen Dating Insidern pflegen. Geht die Deutsche Sex Dating Branche nun also tatsächlich den Bach runter oder gibt es einen plausiblen Grund dafür, dass momentan weder neue Plattformen ins Leben gerufen werden, noch dass die etablierten Plattformen Ihren Mitgliedern etwas Neues bieten? Wir wissen dies natürlich nicht genau und können nur mutmaßen, auf jeden Fall haben wir aktuell kein gutes Gefühl.

Geht die Sexdating Branche den Bach runter?

Fassen wir doch mal zusammen, was in der letzten Zeit alles innerhalb der Branche passiert ist. Einfallen tun uns diesbezüglich eigentlich nur eher negative Dinge, zum Beispiel hat es in diesem Jahr so einige Gerichtsverhandlungen gegeben, wo es den betreffenden Plattformen teilweise richtig an den Kragen gegangen ist. Dies heißen wir auch gut, denn die entsprechenden Plattformen haben nichts anderes getan als Ihren Mitgliedern einfach nur das Geld aus der Tasche zu ziehen, doch könnte dies natürlich die ein oder andere Plattform davon abgehalten haben weiter in das bestehende Angebot zu investieren. Desweiteren scheinen sich die Deutschen Nutzer immer mehr auf den diversen kostenlosen Portalen runzutreiben, wo man zwar kaum Chancen auf ein Sexdate hat, dafür muss man aber auch nichts bezahlen. Geiz scheint aktuell geiler denn je zu sein, was die Deutschen Dating Plattformen sicherlich auch spüren dürften, wir sind zumindest gespannt auf den nächsten Umsatzbereicht der Branche, welcher allerdings wohl leider nicht vor Mitte des kommenden Jahres zu erwarten ist. Wie ist denn Euer Gefühl in Bezug auf dieses Thema? Habt Ihr vielleicht sogar weitere Infos und könnt ewtas zur Klärung beitragen? Wir freuen uns wie immer über jedes Kommentar zum Thema!

Kommentar verfassen