sexdates in essen

Sexdates in Essen

Bisher hatten wir im Ruhrgebiet immer sehr viel Spaß wenn es um das Verabreden von Sexdates ging, also haben wir uns kürzlich mal wieder auf den Weg gemacht und haben die Stadt Essen besucht, um den dortigen Frauen nachzustellen. Da Essen eine sehr große Stadt ist und zudem auch noch in Deutschlands größtem Ballungsgebiet liegt, müsste die Auswahl an Frauen eigentlich riesig und die Erfolgschancen hoch sein. Ob dieser Gedanke auch der Realität entspricht, haben wir nun herausgefunden, unsere Erlebnisse könnt Ihr nachfolgend nachlesen, viel Spaß!

Betonklötze soweit das Auge reicht

Nach unserer Ankunft in Essen mussten wir erst mal gehörig schlucken, denn diese Stadt hat uns auf den ersten Blick überhaupt nicht gefallen, auf den zweiten Blick übrigens auch nicht. Es herrscht im Allgemeinen ein trübes Grau vor, welches von den vielen Plattenbauten und den Fabriken kommt, von letzteren sind leider nicht mehr allzu viele in Betrieb, weswegen die Gemäuer nicht selten vor sich hinrotten. Dies scheint auch auf die Laune der Bewohner abzufärben, denn mit den Essenern, mit welchen wir kurz nach unserer Ankunft in Kontakt gekommen sind, war leider nicht sonderlich gut Kirschen essen, sodass wir uns schon damit angefreundet haben hier ohne Sexdate wieder nach Hause zu fahren. Am ersten Abend haben wir einige Kneipen und Bars unsicher gemacht, doch ein Sexdate konnten wir leider nicht verabreden, ob wir dies wohl noch schaffen werden?

Bezahlte Sexdates und jede Menge Spaß

rotlichtviertel essenAm zweiten Abend haben wir uns dann auf zur Stahlstraße gemacht, welche das Rotlichtviertel von Essen darstellt, auch wenn man es eigentlich nicht Rotlichtviertel nennen kann, es handelt sich nämlich nur um eine Straße, in welcher ziemlich viele Bordelle angesiedelt sind. Weiterhin gibt es einen kleinen Straßenstrich, sowie einige Kneipen, Bars und Strip Lokale. Dort haben wir dann ebenso die Kneipen unsicher gemacht und siehe da, dort haben wir tatsächlich fröhliche Menschen angetroffen, mit welchen man richtig Spaß haben kann. Hier haben wir auch unsere ersten Sexdates klargemacht, in den Lokalitäten trifft man nämlich auch viele Frauen an, welche nicht selten bereits das ein oder andere Glas intus haben. Hir sollte man unserre Meinung nach keine Probleme haben ein Sexdate zu verabreden, zumindest können wir dies nach unseren eigenen Erfahrungen berichten. Bei wem es dennoch nicht klappt, der kann ja aimmer noch auf den bezahlten Sex ausweichen, ab 50€ ist man dabei und kann Spaß mit einer Bordsteinschwalbe haben, was sicherlich auch seine Reize hat. Als Fazit können wir zu unserer Reise verlauten lassen, dass Essen bestimmt nicht die bevorzugte Stadt ist um nach einem Sexdate zu suchen, doch wer sich ein wenig Mühe gibt und weiß wo er auf die Jagd gehen kann, der wird auch hier zum Erfolg kommen.

Kommentar verfassen