flirry.com ist ab sofort komplett kostenlos

Flirry.com ab sofort für alle Kostenlos

Heute erreichte uns exklusiv die Nachricht, dass das Portal flirry.com sein kostenpflichtiges Mitgliedschafts-Modell einstellt und die Plattform inklusive aller Features und Funktionen nun komplett kostenlos nutzbar ist. Alleine dies ist schon ziemlich ungewöhnlich, schließlich wird man es als Betreiber einer Plattform ziemlich schwierig haben Einnahmen zu generieren, ohne den Mitglieder kostenpflichtige Optionen anzubieten. Auch ist die Plattform erst vor einem knappen Jahr gestartet, ein weiterer Grund, welchem wir natürlich auf den Grund (was für ein Wortspiel) gegangen sind.

Flirry.com ist ab sofort komplett kostenlos

sogar ein eigenes spiel kann man auf flirry.com spielenAls wie die Nachricht zum ersten Mal gelesen haben, konnten wir unseren Augen kaum trauen, doch nach kurzer Verifikation mittels unseren hauseigenen Test-Accounts konnten wir die Nachricht zu guter letzt ohne Einschränkungen bestätigen, ab sofort ist Flirry wirklich komplett kostenlos nutzbar, ohne wenn und aber, auch einen Haken gibt es nicht, einfach mittels Mailadresse anmelden und sofort alle Features nutzen. Bereits bestehende Mitglieder, welche vor der Umstellung noch keinen kostenpflichtigen Account haben, wurden zwischenzeitlich für alle Premium-Features freigeschaltet und profitieren somit auch von dieser Maßnahme. Alle Mitglieder, welche zum Zeitpunkt der Mitgliedschaft bereits eine kostenpflichtige Mitgliedschaft hatten, behalten diese in Zukunft für einen unbegrenzten Zeitraum, natürlich werden aber keine Mitgliedschaftsgebühren mehr abgezogen, diesbezüglich geht der Betreiber also mehr als Fair vor, denn so manchem windigen Betreiber aus der Szene hätten wir es durchaus zugetraut, dass er die Premium-Mitglieder noch solange melkt, bis auch der letzte Euter keine Milch mehr gibt, bei Flirry ist dies aber wie gesagt nicht der Fall.

Warum hat man sich zu diesem Schritt entschlossen?

Tja, zweifelsohne eine sehr gute Frage, auf welche wir Euch leider keine verifizierte Antwort geben können, alleine Mutmaßungen können wir aufstellen, was wir in der vergangenen Nacht im Team auch ziemlich ungeniert getan haben. Stundenlang haben wir diskutiert und philosophiert, warum die Plattform diesen Schritt wohl gegangen ist und sich somit scheinbar alle Monetarisierungsmöglichkeiten selbst genommen hat. Herausgekommen sind eine Menge Verschwörungstheorien, von welchen wir natürlich nicht wissen ob Sie wahr sind, plausibel klingen diese aber alle mal. So haben wir uns im Zuge der Umstellung einige Testberichte anderer Dating Portale angesehen und mussten feststellen, dass die meisten Berichte nicht sehr positiv, sondern im besten Falle noch ziemlich mittelmäßig ausgefallen sind. Auch wir waren schon bei einem Test dabei, welchen wir uns jetzt natürlich sparen, doch auch wir haben überwiegend keine so guten Erfahrungen gemacht. So kam die Plattform in punkto Funktionen und Usability zum Beispiel ziemlich altomodisch rüber, auch waren auf der Plattform sehr viele Profile mit verdächtigen Fotos vorhanden, welche den Verdacht nahe gelegt haben dass hier mit Fakes gearbeitet wird. Schlussendlich hat die Plattform wahrscheinlich einfach nicht den erhofften Erfolg gebracht und um Sie nicht ganz vom Netz zu nehmen, hat man sich dazu entschlossen den Support und die technische Weiterentwicklung einzustellen und den Usern alle Funktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wie geht es jetzt weiter?

Wie es im Detail mit Flirry weiter geht wissen wir auch nicht ganz genau, die Vorahnung, dass das Portal früher oder später komplett von der Bildfläche verschwindet ist aber natürlich nicht ganz unberechtigt. Wir haben allerdings von einigen Insidern aus der Szene gehört, dass die 777-Systems N.V., welche als Betreiber von Flirry fungiert, das Portal unbedingt online halten und als Werbeplattform für weitere Produkte des Unternehmens nutzen möchte, ergo soll laut unserem Informanten der Betrieb in Zukunft durch Werbung finanziert werden. Ob dieses Gerücht stimmt, kann man zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht genau sagen, abwarten und Tee trinken lautet die Devise, sollten wir weitere Informationen zu diesem Thema erhalten, werden wir Euch natürlich umgehend informieren.

Kommentar verfassen