yooflirt.com testbericht

Yooflirt.com Testbericht

Yooflirt.com ist eine recht neue Sexdating-Community im Netz, welche erst seit wenigen Monaten online ist und einen etwas anderen Ansatz verfolgt als die klassischen Dating Portale im Internet. Wie sich dies für die Nutzer des Portals bemerkbar macht und ob sich eine Anmeldung auf diesem Portal lohnt, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen dieses Testberichtes.

Frisch & Modern

das design von yooflirt kann sich wirklich sehen lassenMan braucht die Plattform einfach nur zu besuchen und sich die Startseite anschauen, dann wird man schnell merken dass es sich um ein relativ neues Portal handelt, denn das Design der Seite ist erfreulich modern sowie gleichermaßen erfrischend und macht zudem noch sofort Lust auf mehr. Man erhält einen kleinen aber feinen Überblick über die Funktionen der Plattform und wird über die Aktivitäten im inneren der Community informiert, um an diesen teilzunehmen mus man allerdings auch hier eine kostenlose Registrierung durchlaufen, was in der Regel innerhalb von weniger als 2 Minuten erledigt sein sollte. Hat man dies hinter sich gebracht, findet man sich auch schon im internen Bereich der Plattform wieder.

Features der etwas anderen Art

die funktionen sind erfreulich innovativ sowie interaktivNach der erfolgreichen Registrierung findet man sich im internen Bereich von yooflirt.com wieder, wo man auf seinem persönlichen Dashboard über alle wichtigen Aktivitäten auf der Plattform informiert wird. So wird einem zum Beispiel angezeigt wer gerade online oder im Chat anzutreffen ist, auch erhält man eine Übersicht über die letzten Profilbesucher sowie die erhaltenen Nachrichten. Bevor wir uns daran machen die Plattform auszuprobieren, steht erst mal noch die Profilerstellung auf dem Programm, welche man auf jeder Sexdating-Community komplett durchlaufen sollte, denn nur ein komplett ausgefülltes Profil ist für die anderen Mitglieder der Plattform wirklich interessant. Zu diesem Zweck laden wir ein Foto hoch, erstellen einen aussagekräftigen Profiltext und kümmern uns um unsere Sucheinstellungen und Vorlieben, anschließend speichern wir unsere Änderungen und warten bis der Support der Plattform unser Profil überprüft und hoffentlich auch freigeschaltet hat. Bis dies erledigt wurde, wollen wir uns mal mit den verfügbaren Funktionen der Plattform beschäftigen.

Wenn es um die Features geht, hat yooflirt.com wirklich einige interessante Ansätze in petto, zum Beispiel das tolle Belohnungssystem, auf welches wir schon durch unsere Profilerstellung aufmerksam geworden sind, denn auch für das Hochladen eines Profilbildes erhält man Bonus-Coins, welche man später für einen heißen Webcam Chat einlösen kann. Der Webcam Chat ist übrigens eine mehr als praktische Sache, kann man mittels diesem doch nicht nur heißen Webcam Sex erleben, sondern auch in Echtzeit das ein oder andere Sexdate verabreden. Auch auf die klassische Art und Weise kann man die anderen Mitglieder der Plattform natürlich kontaktieren, ebenso wie man die Profile anderer Mitglieder „liken“ oder diese auf seine Favoritenliste setzen kann. Dann gibt es noch eine Matchmaking-Funktion sowie erotische Bilder- und Videogallerien, man kann sowohl eigene Bilder/Videos hochladen als auch sich die hochgeladenen Bilder und Videos der anderen Mitglieder anschauen. In punkto Features eine ziemlich runde Sache, zu meckern gibt es diesbezüglich zumindest nichts von unserer Seite.

Der Erfolg ist vorprogrammiert

die aktiven mitglieder sorgen für schnelle sexdatesUm alle diese tollen Features zu nutzen, kommt man natürlich auch auf yooflirt.com nicht daran vorbei etwas Geld locker zu lassen, ansonsten kann man nur die Grundfunktionen der Plattform nutzen, mittels welchen man unserer Meinung nach kaum Chancen hat ein Sexdate zu ergattern. Wer für 30 Tage Premium-Mitglied werden möchte, ist mit 29,95€ dabei, bindet man sich für einen längeren Zeitraum, erhält man noch großzügige Vergünstigungen. Empfehlen würden wir allerdings die Testmitgliedschaft, welche bereits für günstige 2,99€ zu haben ist und einen ermächtig die Plattform satte 3 Wochen lang zu testen, mit dieser sollte man also überhaupt nichts verkehrt machen. Zusätzlich zu der Premium-Mitgliedschaft hat man auch noch die Möglichkeit Coins zu erweben, welche man für den Webcam Chat einlösen kann, der Preis richtet sich je nach gewünschter Menge und wird im Prepaid-Verfahren abgerechnet. Bezahlen kann man derzeit ausschließlich mittels Lastschrift-Verfahren, andere Zahlungsmethoden stehen derzeit nicht zur Verfügung, was unserer Meinung nach ein kleines Manko ist, eventuell tut sich in diese Richtung aber zeitnah noch etwas, ansonsten könnte es die Plattform schwer haben eine ordentliche Anzahl an Premium-Mitgliedern zu werben.

Unser Profil ist mittlerweile für alle Mitglieder der Plattform zu sehen und zwischenzeitlich haben wir ebenso den Premium-Status erlangt, einige Coins für den Chat haben wir uns auch noch gegönnt. Zwischenzeitlich haben wir bereits einige Kontaktanfragen erhalten, welche wir natürlich beantwortet haben, auch wurden wir von zwei netten Damen aus unserer näheren Umgebung in den Chat eingeladen, diese Einladung haben wir natürlich dankend angenomen. Im Chat entwickelte sich bereits nach kurzer Zeit eine mehr als heiße Kommunikation und bereits nach 15 Minuten hatten wir unser erstes Sexdate im Sack, so kann es weitergehen! Auch auf unsere versendeten Nachrichten bekamen wir eine stattliche Resonanz, sodass wir während unserer Test-Mitgliedschaft letztendlich immerhin 2 Dates verabreden konnten. Für einen Zeitraum von 3 Wochen ist dies zwar nicht besonders gut, allerdings muss man natürlich auch beachten dass es sich um eine relativ neue Plattform handelt und somit auch noch nicht allzu viele Mitglieder vorhanden sind, dafür lässt sich das Ergebnis unserer Meinung nach mehr als sehen.

Fazit

Obwohl yooflirt.com noch relativ neu am Markt ist, kann man hier schon das ein oder andere Sexdate verabreden, auch wenn man noch nicht so einen guten Schnitt erreicht wie auf einer alteingesessenen und etabierten Plattform. Eine Anmeldung können wir aber nur empfehlen, denn mit der Testmitgliedschaft zu 2,99€ kann man überhaupt nichts falsch machen und die Plattform ganze 3 Wochen lang ausgiebig testen.

Kommentar verfassen